Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19799
User Bewertungen

Grießstrudelsuppe

Klare Suppe mit Grießstrudeleinlage

Grießstrudel passt nicht nur als Suppeneinlage, sondern kann auch frisch herausgebacken mit Schnittlauchsauce und Salat als Hauptspeise serviert werden.

Grießstrudelsuppe
Grießstrudelsuppe | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Zunächst den Strudelteig zubereiten: Aus den Zutaten für den Teig mit der Küchenmaschine 5–7 Minuten lang einen geschmeidigen Teig kneten, diesen auf der Arbeitsfläche noch mit den Händen glatt kneten, dann mit flüssiger Butter bestreichen, mit einer Schüssel abdecken und 30 Minuten rasten lassen.

 

• Inzwischen die Grießfülle zubereiten: Die Semmel in sehr kleine Würfel schneiden, mit den anderen Zutaten verrühren und ca. 20 Minuten rasten lassen. Die Masse soll kompakt sein und sich gut verstreichen lassen.

 

• Nun den Strudelteig auf einem bemehlten Nudelbrett mit dem Nudelholz zu einem Rechteck (ca. 60 x 40 cm) ausrollen. Die Fülle auf einem Drittel des ausgezogenen Teiges verstreichen, den restlichen Teig mit flüssiger Butter ganz dünn bestreichen, den Teig mit der Fülle einrollen und in 3 cm große Stücke schneiden.

 

• Die Teigtaschen in Butterschmalz beidseitig hellbraun backen. Den gebackenen Grießstrudel erst kurz vor dem Servieren mit heißer Suppe übergießen und mit Schnittlauch garnieren.

 

TIPP: Wir haben für Sie ein wunderbares Rezept für eine klare Rindsuppe bereitgestellt.

 

Rezept: Ingeborg Massinger, Tullnerfeld

Enthalten in Ausgabe 4 / 2021

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
152
Kohlenhydrat-Gehalt
15
g
Cholesterin-Gehalt
57
mg
Fett-Gehalt
8,8
g
Ballaststoff-Gehalt
1
g
Protein-Gehalt
3,6
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
1,5

Kommentare