Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19989
Bewertungen

Laugen-Trebernbrezeln

Laugengebäck mit Biertreber

Laugengebäck mit Biertreber

Laugen-Trebernbrezeln
Laugen-Trebernbrezeln | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Salz mit wenig Wasser auflösen. Die Teigzutaten in die Knetschüssel geben, gut zu einem mittelfesten Teig auskneten (soll sich vom Schüsselrand lösen) und zugedeckt 30 Minuten kühl rasten lassen.

 

• Teigstücke mit ca. 60 g auswiegen, zu Kugeln schleifen und zugedeckt 10 Minuten entspannen lassen.

 

• 1 l Wasser aufkochen, das Natron dazugeben, die Lauge vom Herd nehmen und überkühlen lassen. Den Backofen auf 230 °C vorheizen.

 

• Die Teigstücke zu 50 cm langen Strängen ausrollen, daraus Brezeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Sind alle Brezeln geformt, in Lauge legen und nach ein paar Sekunden mit einem Siebschöpfer wieder herausnehmen.

 

• Mit der Unterseite auf das Backblech legen, mit Grobsalz und Kümmel bestreuen, mit einer Schere die Brezen einschneiden, damit sie nach dem Backen helle Stellen haben.

 

• Im vorgeheizten Backofen fallend ca. 20 Minuten backen (nach dem Einschießen gleich auf 200 °C zurückschalten).

 

Tipp:

Biertreber sind in regionalen Kleinbrauereien zu bekommen. Anstelle von Biertreber können auch geschrotete Leinsamen verwendet werden, die auch reich an Ballaststoffen sind.

 

Rezept: Eva Maria Lipp, zertifizierte Paneologin

Enthalten in Ausgabe 1 / 2022

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
135
Kohlenhydrat-Gehalt
22,6
g
Cholesterin-Gehalt
4,9
mg
Fett-Gehalt
3,5
g
Ballaststoff-Gehalt
1
g
Protein-Gehalt
3,2
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
pro 100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2,2

Kommentare