Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19794
User Bewertungen

Steaksalat

Salat mit Grillfleisch

Food Recycling – der Trend zur Nachhaltigkeit kann so gut schmecken: In diesem Steaksalat finden das übrig gebliebene Grillfleisch, der restliche Salat und Gemüsereste ihre letzte Bestimmung.

Steaksalat
Steaksalat | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Für den Steaksalat zunächst die Erdäpfel gründlich waschen, trocken tupfen, halbieren. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Erdäpfel zufügen, mit Salz würzen, zugedeckt 15–20 Minuten garen, zwischendurch immer wieder wenden.

 

• 2 EL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen, die Steaks im heißen Öl unter Wenden 6 Minuten knusprig braten. Das Gemüse, den Salat und die Zwiebeln je nach Art waschen, putzen, schälen und schneiden oder hobeln.

 

• Für die Salatsauce den Sauerrahm mit Essig, Senf und 2 EL Öl zu einer Salatsauce glatt rühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

 

• Die Erdäpfel offen weitere 5 Minuten braten. Die Pfanne vom Herd ziehen, die Erdäpfel in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden, den Käse bei Bedarf entrinden und grob raspeln. Das gebratene Fleisch in Streifen schneiden.

 

• Den Salat, die Paradeiser, Zwiebeln, den Mais und das Fleisch mit den Erdäpfeln vermengen, auf einer Platte anrichten, mit der Sauce beträufeln, mit Schnittlauch, Käse und Kräutern bestreuen.

 

TIPP: Dieser Salat schmeckt natürlich auch mit anderem Fleisch oder anderen Gemüseresten.

 

Enthalten in Ausgabe 4 / 2021

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
927,6
Kohlenhydrat-Gehalt
51,6
g
Cholesterin-Gehalt
156
mg
Fett-Gehalt
61,2
g
Ballaststoff-Gehalt
4,8
g
Protein-Gehalt
43,8
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
pro Portion (ca. 600 g)
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3,6

Kommentare