Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19816
User Bewertungen

Maiscremesuppe

Histaminarme Cremesuppe für kalte Tage

Diese mollige Maiscremesuppe ist glutenfrei und wird von Menschen mit Histaminintoleranz meist gut vertragen.

Maiscremesuppe
Maiscremesuppe | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Für die Maiscremesuppe den Gemüsemais gut abspülen und abtropfen lassen. Den Lauch, die Sellerieknolle, die Karotte sowie die Zwiebeln und die Knoblauchzehe waschen und grobwürfelig schneiden. Gemeinsam mit dem Mais in der Butter anschwitzen, mit Wasser aufgießen, salzen und ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.

 

• Das weichgedünstete Gemüse mit einem Mixstab pürieren. Danach alles durch ein Sieb gießen, in einem Topf nochmals gut durchkochen lassen.

 

• Mit dem Obers verfeinern und mit einigen Maiskörnern garnieren. Die Maiscremesuppe gleich servieren.

 

TIPP:
Bei Histaminintoleranz wird geräucherter Speck nicht gut ver­tragen, alternativ kann die Suppe daher mit Karottenspeck garniert werden. Dafür eine große Karotte mit dem Sparschäler in feine Streifen schnei­den. Die Karottenstreifen mit Honig bestreichen und in einer bebutterten feuerfesten Form im Backofen bei 200 °C rösten, bis sie gut Farbe angenommen haben. Die Karotten­speckstreifen überkühlen lassen und die Suppe damit garnieren.

Wer Knoblauch nicht so gut verträgt, lässt ihn einfach weg.

 

Enthalten in Ausgabe 1 / 2022

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
97,5
Kohlenhydrat-Gehalt
5,5
g
Cholesterin-Gehalt
21
mg
Fett-Gehalt
8,2
g
Ballaststoff-Gehalt
1
g
Protein-Gehalt
1,3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g (1 Portion = 375 g)
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0,4

Kommentare