Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17588
User Bewertungen

Radicchio–Walnusssalat

Radicchio-Rezept mit Quinoa und Blauschimmelkäse

Einfaches und schnelles Radicchio-Rezept – ein reichhaltiger Salat mit Käse und Nüssen.

Radicchio–Walnusssalat
Foto: Karin Sidak

Beschreibung der Zubereitung

• Für den Radicchio-Walnusssalat die Quinoakörner in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen, mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen, auf kleiner Flamme 10–15 Minuten köcheln lassen, dabei nach 5 Minuten Kochzeit das Salz hinzufügen. Wenn die Körner gar sind, diese in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

 

• Die Walnüsse mit dem Olivenöl und einer Prise Salz mischen, auf einem Backblech ausbreiten, in den auf 160 °C vorgeheizten Backofen stellen und etwa 15 Minuten rösten, dann die Nüsse zum Erkalten beiseitestellen.

 

• Den Radicchio halbieren, waschen, gut ausschütteln und in feine Streifen schneiden, in einer Schüssel mit dem Quinoa mischen. 1 ⁄ 3 vom Käse klein würfeln und ebenso unter den Salat mischen.

 

• Alle Zutaten für die Marinade gut verrühren, den Radicchio-Walnusssalat damit vermischen und auf einer schönen Platte anrichten. Die Walnüsse sowie gehackte Petersilie darüber verteilen, den restlichen Blauschimmelkäse in Stücke schneiden und den Salat damit garnieren.

 

Karins Extra-Tipp:

Radicchio gehört zu den Herbstsalaten, die Bitterstoffe enthalten. Diese bitteren Inhaltsstoffe sind sehr gesund und sollten daher viel öfter gegessen werden! Sie wirken positiv auf Verdauung, Blutgefäße und Galle!

 

Rezept: Karin Sidak (www.tatort-kueche.at)

Enthalten in Kochen & Küche November 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
520
Kohlenhydrat-Gehalt g
Cholesterin-Gehalt mg
Fett-Gehalt g
Ballaststoff-Gehalt g
Protein-Gehalt
18.5
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten

Kommentare