Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 20009
Bewertungen

Rindfleischsülzchen

auf Blattsalat

Würzige Sulz mit Rindfleisch und Wurzelgemüse auf knackigem Blattsalat.

Rindfleischsülzchen
Rindfleischsülzchen | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Rindfleischsülzchen: Das Fleisch in zentimetergroße Würfel schneiden, das Gemüse in 5 mm große Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser 1–2 Minuten blanchieren, dann abgießen, abschrecken und auf einem Tuch trocknen lassen.

 

• Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, die Rindsuppe erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Die Brühe mit Essig sowie Salz und Pfeffer sehr kräftig abschmecken (die Gelatine schluckt beim Erstarren viel Würze).

 

• In eine Terrinenform einen 0,5 cm hohen Spiegel gießen, nach Belieben einige Schnittlauchröllchen oder Petersilienblätter als Dekoration auflegen, dann die Masse im Kühlschrank erstarren lassen.

 

• Die Fleisch- und Gemüsewürfel mit den Gurkenwürfeln gut vermischen und in die Form füllen, etwas festdrücken, mit der restlichen Brühe aufgießen und im Kühlschrank, am besten über Nacht, erstarren lassen.

 

• Zum Anrichten die Form kurz in heißes Wasser stellen und stürzen.

 

• Aus Apfelessig, Kürbiskernöl, Zwiebelwürfelchen, Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Schnittlauch eine Vinaigrette herstellen.

 

Tipps:

Das Sülzchen muss einen Tag im Kühlschrank kühlen, um sich zu verfestigen.

Die aufgeschnittenen Sulzscheiben auf einem kleinen Salatbukett anrichten, mit Vinaigrette übergießen, nach Belieben mit frisch geriebenem Kren bestreuen und am besten mit einem Stück Bauernbrot genießen.

 

Enthalten in Ausgabe 3 / 2022

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
116
Kohlenhydrat-Gehalt
2,8
g
Cholesterin-Gehalt
21
mg
Fett-Gehalt
8,8
g
Ballaststoff-Gehalt
1
g
Protein-Gehalt
6,4
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
pro 100 g (1 Portion = ca. 250 g)
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare