Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19764
User Bewertungen

Saiblingsfilet mit Erbsenpüree

Sommerliches Fischgericht vom Saibling

Saiblinge fühlen sich in den kühlen Alpenseen besonders wohl – in diesem Rezept wird das Saiblingsfilet mit Erbenpüree serviert.

Saiblingsfilet mit Erbsenpüree
Saiblingsfilet mit Erbsenpüree | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Für das Rezept Saiblingsfilet mit Erbsenpüree zunächst das Püree zubereiten: Für das Erbsenpüree die Erdäpfel waschen, schälen und in grobe Würfel geschnitten in Salzwasser weich kochen.

 

• Währenddessen die Butter in einem Topf erhitzen, die klein geschnittene Zwiebel darin dünsten und die Erbsen dazugeben. Mit der Brühe aufgießen, alle Zutaten gemeinsam weich kochen und dann mit dem Stabmixer fein pürieren.

 

• Wenn die Erdäpfel weich sind, durch die Erdäpfelpresse drücken und mit den pürierten Erbsen vermengen. Die Milch und das Schlagobers zur Erdäpfel-Erbsen-Masse geben, gut durchmischen, nochmals würzen und das fertige Püree warm stellen. Bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzufügen.

 

• Die Saiblingsfilets waschen, von den Gräten befreien und portionieren. Die Filets mit Salz und Pfeffer würzen und beidseitig mit Mehl stauben.

 

• In einer Pfanne Öl erhitzen und die Filets auf der Hautseite goldbraun braten. Die Butter, den grob geschnittenen Knoblauch und die Kräuterzweige dazugeben, dann erst die Filets wenden. Die Pfanne vom Feuer nehmen und die Filets einige Male mit der zerlassenen Butter übergießen und ziehen lassen.

 

• In einem tiefen Teller zuerst das Püree und dann das Fischfilet anrichten. Das Saiblingsfilet mit Erbsenpüree sofort servieren.

 

Enthalten in Ausgabe 3 / 2021

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
126
Kohlenhydrat-Gehalt
7,8
g
Cholesterin-Gehalt
36
mg
Fett-Gehalt
7
g
Ballaststoff-Gehalt
1,3
g
Protein-Gehalt
8,2
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0,6

Kommentare