Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19977
Bewertungen

Speckknödel mit Kraut

Deftige Knödel

Diese Speckknödel kann man statt mit Kraut auch in der Suppe genießen.

Speckknödel mit Kraut
Speckknödel mit Kraut | Foto: Lexpix

Beschreibung der Zubereitung

• Den Speck, die Zwiebel und den Knoblauch würfeln und in Butterschmalz anrösten. Die Milch dazugeben und aufkochen lassen. Das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit der Milchmasse übergießen. Die Petersilie fein hacken und zur Knödelmasse geben, würzen und etwas überkühlen lassen.

 

• Anschließend die Eier in die Knödelmasse geben, gut durchkneten und erneut ziehen lassen.

 

• Währenddessen das Kraut fein hobeln. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in Öl bzw. Butterschmalz anrösten. Das Kraut zugeben und auf kleiner Flamme anschwitzen lassen.

 

• In einer Pfanne das Butterschmalz zerlassen, etwas Mehl einsieben, dabei ständig rühren und durchschwitzen lassen. Nach und nach etwas Suppe oder Wasser zugeben und unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.

 

• Das angeschwitzte Kraut mit einem Schuss Apfelessig ablöschen, würzen, die Einbrenn dazugeben und langsam köcheln lassen. Falls nötig mit noch etwas Wasser aufgießen.

 

• Wasser zum Kochen bringen und salzen. Aus der Knödelmasse 8 bis 10 Knödel formen und im Salzwasser 15–20 Minuten ziehen lassen.

 

• Dann das Kraut anrichten, je zwei Knödel darauflegen und mit Speckwürferln und gehackter Petersilie bestreut servieren.

 

Tipp:

Die Knödel in Bröseln wälzen, und dann noch mal etwas ziehen lassen – dann zerfallen sie nicht. Wenn man Wurstreste oder geselchtes Fleisch hat, kann man diese anstelle vom Speck verwenden.

 

Rezept: Lisi Kranebitter, Seminarbäuerin, Telfs

Enthalten in Ausgabe 1 / 2022

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
107,4
Kohlenhydrat-Gehalt
12,3
g
Cholesterin-Gehalt
40
mg
Fett-Gehalt
4,3
g
Ballaststoff-Gehalt
1,4
g
Protein-Gehalt
5,4
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
pro 100 g ( 1 Portion = ca. 475 g)
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
1

Kommentare